Allgemein

[Abgebrochen] Sabine Schulter – Der Wächter: Die Geschichte von Sin und Miriam


Sabine Schulter
Der Wächter: Die Geschichte von Sin und Miriam 

Verlag: Dark Diamonds    I    Seiten: 626
Erscheinungstermin: 26. Juli 2018
E-Book: 4,99 €

Miriam, Sin und die übrigen Wächter haben zwar die Suchenden zurückgeschlagen, doch ist immer noch unklar, mit welchen Mitteln diese den magischen Bäumen die Kräfte rauben konnten. Antworten scheint es in Ägypten zu geben, wo die ältesten und weisesten Magiebäume der Welt zu finden sind. Doch das Wüstenland hat mehr zu bieten als den Zauber der Natur. Dort nahm vor Jahrhunderten die Organisation der Wächter ihren Anfang, aber auch die Bedrohung durch die Suchenden. Während Miriam Unglaubliches über ihre Magie erfährt, wird ihre Liebe zu Sin auf die Probe gestellt. Allerdings können sie nur gemeinsam Miriams Aufgaben auf dieser Welt entschlüsseln…

Ich hatte mich sehr auf die Fortsetzung “Der Wächter: Die Geschichte von Sin und Miriam” gefreut, weil der erste Band damals auf jeden Fall ein großes überraschendes Highlight für mich war. Nun hab ich mich gestern nach 62 % dazu entschlossen, das Buch nicht mehr weiterzulesen. Dies ist mir teilweise echt schwer gefallen, weil ich die Charaktere immer noch in mein Herz geschlossen habe.

Der Schreibstil von Sabine Schulter ist auch hier modern, einfach und angenehm zu lesen. Allerdings war mir die Story in diesem Band einfach zu wenig.
Ich hatte das Gefühl, dass ich kaum voran kam. Es gibt so viele Szenen, die ich nicht als wichtig empfand und die man nach meiner Meinung hätte kürzen oder gar komplett weg lassen können. Sabine Schulter hat immer wieder Alltagsmomente wie essen, anziehen, schlafen gehen, aufstehen, hier ein Kuss, da eine Liebelei, etc. eingebaut und dadurch ist bei mir nun nach über 300 Seiten einfach die Luft raus. Es hat sich dadurch bei mir so gut wie keine Spannung aufgebaut und ich bin zwischenzeitlich immer wieder dazu übergegangen, ein paar Zeilen zu überspringen. Ich hatte einfach keine Ambitionen mehr, weiterzulesen. Die Story geht für meinen Geschmack einfach zu langsam voran und selbst an der Geschichte an sich habe ich mittlerweile leider das Interesse verloren. Daher habe ich mich dann schweren Herzens dazu entschieden, das Buch nicht mehr weiterzulesen.

Weitere Rezensionen findet ihr auch hier:

Vielen Dank an den Carlsen Verlag / Dark Diamonds und Netgalley zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und meine Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

2 Comments

  1. A searching Dreamer

    24. Januar 2020 at 13:13

    Huhu,

    wow deine Meinung überrascht mich jetzt wirklich ungemein. Ich persönlich liebe nämlich die Bücher von Sabine Schulter ausnahmslos und auch diese Reihe fand ich einfach absolut klasse. Ich habe diese Bücher zwar gelesen, als sie noch als Selfpublishing draußen waren, aber so viel dürfte sich ja auch nicht daran verändert haben.
    Im Gegensatz zu dir liebe ich gerade die Stellen, in denen es mal etwas ruhiger zu geht und man eben nicht von einer spannenden Sache in die Nächste gerät. Für mich hatte Sabine da immer ein perfektes Mittel gefunden.
    Dass es dir zu langweilig war, zeigt, dass deine Meinung dazu scheinbar eine ganz andere ist. Das ist wirklich schade, aber jeder sollte das Lesen, was ihm gefällt 😉

    Vielleicht können dich ihre anderen Bücher ja mehr überzeugen 🙂

    Liebe Grüße
    Tina

    1. Charleens Traumbibliothek

      25. Januar 2020 at 18:27

      Hey Tina,
      der erste Band war auch echt ein Highlight für mich. Vielleicht lag zwischen dem Lesen auch einfach zu viel Zeit… Da es in dem zweiten Teil kaum voran ging habe ich einfach das Interesse an der Handlung verloren.
      Liebe Grüße

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.