Gemeinsam Lesen

[Aktion] Gemeinsam Lesen #135

Guten Morgen 🙂
Wieder bin ich bei der Aktion “Gemeinsam lesen” von Schlunzen-Bücher dabei. Diese Aktion findet jeden Dienstag statt. Es gibt jede Woche vier Fragen, drei von sind immer identisch. Nur die vierte Frage verändert sich.
Hier sind die Fragen mit den Antworten:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Derzeit lese ich “Verschnitt” von Jennifer Hauff. So richtig weit bin ich leider auch noch nicht – Seite 53/310.

Klappentext:

Lianes Familie wurde zerstört, als sie noch ein Kind war. Jetzt will sich die OP-Schwester rächen, an dem Kinderchirurgen, der geschlechtsverändernde Operationen an Kleinkindern vornimmt. Für ihren persönlichen Rachefeldzug sind ihr alle Mittel recht.
Als eine Patientin des Professors auf mysteriöse Weise verstirbt, findet Liane heraus, dass der Arzt illegale Hormonexperimente durchführt. Forschung und sein wissenschaftliches Renommee sind ihm dabei wichtiger als Einzelschicksale. Lianes Plan nimmt Fahrt auf. Doch mit ihren unkonventionellen Methoden bringt sie weitere Patienten in Gefahr.
Es gibt kein Zurück mehr. Kann sie die Menschenexperimente des Chirurgen stoppen, ohne selbst über Leichen zu gehen?

„Verschnitt“ basiert auf Fakten. Weltweit werden medizinisch unnötige Operationen an intergeschlechtlich geborenen Kindern vollzogen, um ihnen ein gesellschaftlich akzeptiertes Geschlecht zuzuweisen. Solche Operationen gehen oft einher mit immensen seelischen und körperlichen Problemen im weiteren Leben der Betroffenen, sind daher höchst unethisch und werden aktuell in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. „Verschnitt“ liefert in dieser Diskussion einen spannenden, belletristischen Beitrag.

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Christian hatte Gefühle entwickeln sollen, aber doch auf keinen Fall sie selbst.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da ich noch nicht so weit bin ist es schwierig, viel zu dem Buch zu sagen. Es ist ein Rezensionsexemplar, welches ich zu einer Buchaktion erhalten habe. Der Klappentext hört sich total spannend an – die Thematik mag ich total gern, aber der Einstieg fiel mir nicht ganz so leicht. Mittlerweile bin ich schon etwas besser reingekommen. Mal schauen, ob es mich noch packen kann. Die Autorin schreibt auf jeden Fall sehr detailliert, was eigentlich eher weniger mein Ding ist. Daher muss ich zugeben, dass ich unwichtige Beschreibungen teilweise schon übersprungen habe. Dennoch bin ich neugierig, wie es weitergeht.
 

4. Welches Buch hat deine Kindheit/Jugend am meisten geprägt?

Schwierige Frage. Ich glaube, keines so richtig. Die ersten Bücher – außerhalb der Schule – an die ich mich erinnern kann sind die Michel-Bücher von Astrid Lindgren und Harry Potter. Aber ob sie meine Kindheit/Jugend geprägt haben? Eher nicht ^^

Und wie ist es bei euch? Lasst uns gemeinsam lesen 🙂
Übrigens könnt ihr hier schauen, mit welchem Buch ich beim letzten Mal mit dabei war.

5 Comments

  1. Barbara Feichtner

    6. Oktober 2020 at 16:02

    Guten Tag Charleen
    Ich kenne das Buch nicht. Ich finde das Cover wirklich gerade unheimlich. Ich will auch nicht der Klappentext lesen. Ich habe von Puppengesichten wie diese echt Angst.
    Aber ich wünsche dir viel Spaß beim lesen.
    Bei mir auch war auch Harry Potter in der Kinderheit dabei.
    Mein Beitrag

    Bleibt gesund!
    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    1. Charleens Traumbibliothek

      6. Oktober 2020 at 19:57

      Hey Barbara,
      die Puppe ist wahrlich nicht die hübscheste ^^
      Ich schau direkt mal bei dir vorbei.
      Liebe Grüße

  2. Andrea

    6. Oktober 2020 at 17:03

    Huhu Charleen 🙂

    Dein aktuelles Buch kannte ich bisher noch gar nicht, wäre aber auch null was für mich. Schade, dass es dich bisher noch nicht so richtig packen konnte und du sogar schon was übersprungen hast. Ich hoffe, das bessert sich noch.
    Ich erinner mich auch an kein Buch, was meine Kindheit geprägt hätte. Gerne gelesen habe ich schon, aber nichts war da so bedeutend.

    Lieben Gruß
    Andrea

    1. Charleens Traumbibliothek

      6. Oktober 2020 at 19:58

      Hey Andrea,
      ich habe das Buch tatsächlich nach 70 Seiten zur Seite gelegt. Zwischendurch war es schon ganz interessant, aber irgendwie komm ich mit dem Schreibstil einfach nicht zurecht.
      Liebe Grüße

  3. Jenny

    7. Oktober 2020 at 7:09

    Hallo Charleen,
    tolles Blogdesign! Ich glaube es ist neu oder ich war schon länger nicht mehr auf deiner Seite.
    Dein aktuelles Buch hört sich interessant an und beinhaltet, wie ich finde, ein wichtiges Thema. Ich wünsche dir, das du noch besser in die Geschichte reinkommst.
    Viele Grüße
    Jenny von Romantische Seiten – Der Buchblog mit Herz

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.