Buchvorstellung

[Buchvorstellung] Dominik A. Meier – Tumor: Totgeburt

Hallo ihr Lieben ♥

Heute möchte ich euch das Buch “Tumor: Totgeburt” von Dominik A. Meier vorstellen. Dieses Buch hat es in der in der Kategorie Horror zusammen mit zwei weiteren Büchern auf die Skoutz Award Shortlist 2020 geschafft.


Worum geht`s in “Tumor: Totgeburt”?

Erst wenn man vollständig zerbricht und es nichts mehr gibt, was man noch verlieren kann, ganz gleich ob Hoffnung, Glück oder Liebe, erst dann kann man das Institut überstehen. Und auch alles, was dahinter liegt.

Erst wenige Wochen ist es her, seit der Kontakt zu einem geheimen Forschungsinstitut am Ende der Welt abgebrochen ist. Es gibt kaum mehr als Gerüchte über eine Katastrophe, die sich in den Tiefen des gewaltigen Komplexes ereignet haben soll, doch weder Regierung noch Militär haben Interesse daran, dass auch nur ein Wort an die Öffentlichkeit gelangt. Und so erreichen nach und nach jene Menschen das Institut, die das Schweigen nicht akzeptieren wollen. Ein paar wenige, darunter ein Mann, der von allen nur Maske genannt wird, unternehmen einen gewagten Vorstoß in die Dunkelheit des Instituts. Ein Vorstoß, der Ereignisse ins Rollen bringt, die die Erde für alle Zeiten verändern werden, und der Dinge zu Tage fördert, die für immer hätten verloren bleiben sollen.

 

    • Es handelt sich um eine Reihe, bei der es bislang fünf Teile gibt.
    • Das Buch ist am 18.11.2019 erschienen.
    • Das E-Book gibt es derzeit für 2,99 € und das Taschenbuch für 14,71 €.
    • Das Taschenbuch hat 436 Seiten.
    • Es ist im Genre Horror angesiedelt, für mich persönlich würde es aber eher zu Mystery passen.

 

“”Tumor: Totgeburt” ist ein Prequel welches mit Dramatik, Sarkasmus, Action und vielen Emotionen daher kommt.
Ein Buch das mich von Beginn an gefesselt hat. Es fühlte sich an wie nach Hause kommen, denn ich bin dem Tumor-Universum absolut verfallen. Ich kann euch das Buch nur empfehlen. Daher gebe ich fünf Sterne und eine klare Kauf- sowie Leseempfehlung!

– Booksworld by Sakle

“Wow! Dieses Wort beschreibt kurz und knapp meinen Leseeindruck. Ich habe bereits Tumor 1 gelesen und war begeistert, aber Totgeburt hat das für mich noch getopt.
Seitenweise Buchblog

>>> Hier <<< findet ihr auch meine eigene komplette Rezension zu dem Buch.

Vielleicht ist es ja auch ein Buch für euch? Welchen Eindruck habt ihr so von dem Buch? Werdet ihr es euch holen? Ich freue mich über eure Kommentare!

 

 

Übrigens sind die Mitkonkurrenten in dieser Kategorie “Die Tränen der Zauberschen” von Ian Cushing und “Dschinn” von André Wegmann. 

 

Hier auf diesen Blogs findet ihr die Buchvorstellungen zu den Büchern:
“Die Tränen der Zauberschen” von Ian Cushing auf Lesenswertes aus dem Bücherhaus
“Dschinn” von André Wegmann und ebenfalls “Tumor: Totgeburt” von Dominik A. Meier auf Meine Buch- und Reziwelt und hier

 

Nehmt doch gern auch dran teil 🙂

 

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.