Rezension

[Rezension] Akram El-Bahay – Anouks Spiel

Akram El-Bahay
Anouks Spiel
Verlag: Ueberreuter       I    Seiten: 384
Erscheinungstermin: 17. Februar 2020
Gebundene Ausgabe: 14,95 €
Ebook: 12,99 €
 

Was hat Anouk nur getan? Ein unbedachter Wunsch an ihrem 13. Geburtstag – und ihre kleine Schwester ist wie vom Erdboden verschluckt. Es gibt nur einen Weg, den Wunsch rückgängig zu machen: das magische Spiel. Schafft sie es, den dunklen Prinzen in vier Runden zu schlagen, erhält Anouk ihre Schwester zurück. Gewinnt der dunkle Prinz, verliert Anouk sie für immer. Mit jedem Zug muss sie Mitgefühl, Mut und Weisheit beweisen. Doch der dunkle Prinz ist ihr stets einen Schritt voraus – und stellt Anouk schließlich vor eine unmögliche Wahl …

Dies war mein erstes Buch von Akram El-Bahay und es hat leider schon viel zu lang auf meinem Reader verweilt.
Das Cover hat mich sofort angesprochen, als ich es gesehen habe. Mir gefällt die Unterteilung mit den verschiedenen Farben und ich finde es auch sehr passend zum Inhalt des Buches.
Mir hat der Schreibstil von Akram El-Bahay von der ersten Seite an gut gefallen. Er ist flüssig, sehr gut zu lesen und gleichzeitig auch total bildgewaltig.
Die Charaktere sind Akram El-Bahay in meinen Augen perfekt gelungen. Besonders der treue Schimpanse, der Anouk das ganze Spiel über begleitet. Zwischendurch empfand ich ihn zwar auch mal als nervig, aber ich glaube, dass geht nur mir als Erwachsenem so. Ich bin felsenfest der Überzeugung, dass die Jugendlichen in dem empfohlen Altersbereich einen Narren an ihm fressen.
Anouk selbst habe ich doch schnell in mein Herz geschlossen. Sie handelt überzeugend und ihrem Alter entsprechend. Ich glaube, man kann sie einfach nur lieb haben.
Alle Haupt- und Nebencharaktere empfand ich als sehr authentisch und sie sind alle sehr gut ausgearbeitet.
Der Klappentext ist perfekt gewählt und dem ist auch nichts weiter hinzuzufügen.
Die Handlung hat mich vollkommen überzeugen können. Sie war spannend und emotional. Die Botschaft, die hinter der ganzen Story steckt, ging mir als Mutter ans Herz.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung.
“Anouks Spiel” von Akram El-Bahay ist ein tolles Jugendbuch, welches mich auf jeden Fall von Anfang bis Ende begeistern konnte. Ich mochte die Botschaft, die emotionalen und spannenden Momente und die Charaktere sind perfekt ausgearbeitet. Auf jeden Fall gibt es eine klare Leseempfehlung

5/5 Punkte

(Perfekt!)

Vielen Dank an den Verlag ueberreuter zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

1 Comment

  1. karin

    3. Juli 2020 at 5:57

    Hallo liebe Charleen,

    stimmt ist wirklich ein schön bunt gestaltetes Cover….schade auf meinem Reader wirkt das nie so toll……

    LG…Karin..

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.