Allgemein

[Rezension] Ingo Eikens – Gemini Rebellion

Ingo Eikens
Gemini Rebellion

Verlag: Talawah     I    Seiten: 424
Erscheinungstermin: 25. August 2019
Taschenbuch: 15,90 
E-Book: 4,99 €

„Machen Sie sich keine Sorgen, Sir. Wenn Sie eine Kasko haben, zahlt das sogar die Versicherung. In Ohio zählt das, glaub ich, wie ein Wildunfall.“ Russel sah den Cop entgeistert an. Die Gestalt am Straßenrand lag leblos unter der Folie, die in Wind und Regen flatterte.
Zum ersten Mal spürte er, was es wirklich bedeutete, eine legale ID zu besitzen. War das gerecht?
Plötzlich erschien ihm alles, was er herausgefunden hatte, in einem völlig anderen Licht. War ein unbedeutender Reporter wie er wirklich in der Lage die Menschheit vor sich selbst zu retten?

Wenn die Welt überbevölkert ist, Lebensmittel aus sterilen Farmen kommen und man zum Leben eine legale ID besitzen muss – welche Perspektiven bieten sich den Menschen dann noch?
In einer Zukunft, in der Städte zu Megaplexen zusammengewachsen sind, spielen Moral oder das Leben eines Einzelnen kaum noch eine Rolle, erst Recht nicht, wenn es darum geht, etwas viel Größeres zu verbergen. Der Reporter Russel Brand stößt auf ein finsteres Geheimnis und muss erkennen, dass auch sein Leben in Gefahr ist.


Das Cover hat mir sofort gefallen, als ich es zum ersten Mal gesehen habe. Die Gestaltung ist sehr außergewöhnlich und ein richtiger Blickfang. Ich finde, dass es ansprechend ist und auch gut zum Inhalt des Buches passt.

Der Schreibstil von Ingo Eikens ist flüssig und gut zu lesen. Allerdings muss ich auch gestehen, dass er recht ausschweifend ist. Daher hatte ich zwischenzeitlich das Gefühl, dass ich kaum voran komme. Sein Schreibstil ist aber auch sehr bildgewaltig, so dass sich immer wieder automatisch Bilder in meinem Kopf gebildet oder ganze Szenen abgespielt haben.

Mit den Charakteren musste ich mich erst ein wenig anfreunden. Zu Beginn war ich etwas verwirrt, weil es verschiedene Handlungsstränge gibt und ich ein paar Probleme mit der Zuordnung hatte. Nach etwas Zeit wurde das Bild aber immer klarer, so dass ich nach und nach immer mehr rein kam und die Charaktere auch wirklich verstanden habe.
Mir haben die Charaktere dann auch sehr gut gefallen. Ich finde, dass Ingo Eikens sie gut ausgearbeitet und verschiedene Facetten aufgezeigt hat. Für mich waren sie alle sehr authentisch und haben nachvollziehbar gehandelt.

Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Es hatte viel Potenzial und regt den Leser auch im Nachhinein noch zum Nachdenken an. Interessant war für mich zu sehen, wie unsere Zukunft vielleicht aussehen könnte.
Wie ich oben bereits erwähnt habe, hatte ich zu Beginn ein paar Schwierigkeiten damit, mich einzufinden. Bei etwa 10 % hatte ich sogar überlegt, ob ich das Buch abbrechen soll, weil ich einfach nicht rein kam. Ich habe es dann erst einmal zur Seite gelegt und ein anderes zwischendurch gelesen. Dann habe ich doch weitergelesen und es wurde sehr interessant. Der Klappentext hält ja nicht unbedingt viele Informationen zum Inhalt bereit. Daher war ich auch von der Story an sich positiv überrascht und wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht. Es gibt auch einige actionreiche und emotionale Szenen. Das Gleichgewicht ist Ingo Eikens auf jeden Fall perfekt gelungen. Allerdings war ich bei etwa 60 % wieder an dem Punkt, wo ich ans Abbrechen gedacht habe. In meinen Augen hätte das Buch gern etwas temporeicher sein dürfen. Ich hatte nämlich zwischendurch das Gefühl, dass es sich wie Kaugummi auf den großen Showdown hinzog.

Dennoch möchte ich das Buch jedem empfehlen, der auf komplexe, gut ausgearbeitete Zukunftsszenarien steht.

Mir hat “Gemini Rebellion” von Ingo Eikens gut gefallen. Es bietet eine ausgearbeitete und komplexe Zukunftsversion, die gar nicht allzu weit hergeholt ist. Die Charaktere sind in meinen Augen perfekt gelungen, sein Schreibstil ist flüssig und bildgewaltig. Auch wenn ich während des Lesens zwei Mal ans Abbrechen gedacht habe bin ich froh, es bis zum Ende gelesen zu haben und möchte es euch durchaus empfehlen.


3/5 Punkte
(Gut!)

Vielen Dank an den Talawah Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.