Allgemein

[Rezension] Jennifer Alice Jager – Rising Terra #2


Jennifer Alice Jager
Rising Terra #2

Verlag: Arena

Seiten: 240
Erscheinungstermin: 18. November 2019

E-Book: 9,99 €
Taschenbuch: 12,00 €


Terras Naturkatastrophen stürzen die Welt immer mehr ins Chaos. Krieg und Zerstörung sind die Folgen. Mitten im australischen Outback bekommt Liam nur wenig davon mit …
Ihn beschäftigt viel mehr das seltsame Verhalten der Menschen um ihn herum. Als er erfährt, dass es Terras nächstes Ziel ist, ganz Sydney zu zerstören, muss er handeln. Doch es gibt jemanden, der ihn mit seinem neuen Wissen nicht davonkommen lassen will – ein Naturgeist hat sich Terras Racheplan verschrieben und stellt sich ihm in den Weg. Kann Liam die drohende Katastrophe noch verhindern? Die Zeit läuft! Nicht nur für Liam, sondern auch für Addy, Younes, Ayumi und die ganze Welt.


1. Awakening
2. Rising
3. Collapse
4. Afterglow

Das Cover passt perfekt zu dem des ersten Bandes. Es zeigt wieder einen der Protagonisten und ich finde es wieder sehr ansprechend.

Der Schreibstil von Jennifer Alice Jager ist mal wieder einfach wundervoll und gleichzeitig atemberaubend. Er ist flüssig, modern und immer wieder haben sich die Szenen wie ein Film bildlich in meinem Kopf abgespielt.

In diesem Buch haben wir auch wieder die Charaktere, die wir bereits aus dem ersten Band kennen. Wie in meiner Rezension zu Band eins erwähnt bin ich normalerweise kein Freund von so vielen Handlungssträngen, aber hier war es wieder überhaupt kein Problem. Auch in diesem Band steht zu Beginn eines jeden Kapitels, wo, wann und bei wem man sich befindet.
Auch hier sind die Charaktere wunderbar und perfekt ausgearbeitet. Sie entwickeln sich in diesem Buch weiter, gewinnen noch mehr an Tiefe. Sie haben immer authentisch gehandelt, auch wenn ich bei Addy kurzzeitig nicht wirklich nachvollziehen konnte, warum sie ihre wichtigen Fragen nicht stellt. Ich finde sie alle dennoch toll und bin schon sehr auf die weiteren Bände gespannt.

Zum Inhalt muss ich gar nichts groß weiter schreiben. Es knüpft auf jeden Fall direkt an den Vorgänger an, so dass man auf jeden Fall den ersten Band gelesen haben muss. Dieses Buch baut auf dem vorherigen auf und ohne das Wissen des ersten Bandes fehlt einem zu viel.
Jennifer Alice Jager hat hier ein tolle Fortsetzung geschrieben, der wieder viele verschiedene Emotionen beim Leser weckt. Auch wenn es mich nicht ganz so fesseln konnte wie der Auftakt wollte ich einfach immer weiter lesen und das Buch nicht aus der Hand legen.

Die Fortsetzung “Rising Terra #2” von Jennifer Alice Jager kann auf jeden Fall mit dem Auftaktband mithalten. Ich mag ihren wundervollen und atemberaubenden Schreibstil, die ernstzunehmende und nachdenklich stimmende Story mit Fantasyelementen sowie die perfekt ausgearbeiteten Charaktere einfach unheimlich gern.

5/5 Punkte
(Perfekt!)
Vielen Dank an den Arena Verlag und an Jennifer Alice Jager zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.