Rezension

[Rezension] Kitty & Mike Stone – Deadly Sin: The Priest

Kitty & Mike Stone
Deadly Sin: The Priest

Verlag: –      I    Seiten: 267
Erscheinungstermin: 12. Juni 2019
Taschenbuch: 9,99 €
Ebook: 2,99 €
 

Er ist ein Priester, aber er ist heißer als die Hölle.
Ich darf ihm nicht erliegen. Er darf mich nicht wollen.
Wenn sein Blick mich trifft, dringt er bis in meine Seele … und noch tiefer.
Er soll damit aufhören!

Sie sieht aus wie ein Engel, aber ich durchschaue sie.
Sie kann nicht so naiv sein. Niemand ist so rein.
Die Vergangenheit darf sich nicht wiederholen.
Ich will nicht, dass auch sie mein Opfer wird.
Aber was wenn ich ihre Bestimmung bin?

1. Deadly Sin: The Priest
2. Deadly School: The Dean
3. Deadly Secret: The Murderer
4. Deadly Crime: The Hitman
5. Deadly Revenge: The Neighbor
6. Deadly Past: The Biker
Alle Bände sind in sich abgeschlossen und als Einzelbände lesbar. Sie behandeln die gleiche Thematik, aber immer mit unterschiedlichen Geschichten und Charakteren.

Dies war mein erstes Buch von dem Autorenduo. Ich bin erst auf das Buch aufmerksam geworden, nachdem Mike Stone mich über meinen Blog angeschrieben hat. Das Cover hat mir zu dem Zeitpunkt nicht gefallen, aber jetzt nach dem Lesen finde ich, dass es sehr gut zum Inhalt des Buches passt.

Der Schreibstil des Autorenduos ist flüssig, bildgewaltig und gut zu lesen. Er ist aber auch sehr obszön und wenn man damit ein Problem hat, sollte man nicht zu diesen Büchern greifen.
Die Charaktere waren sehr sympathisch und authentisch. Egal, ob es die Frau, der Priester, oder die Nebencharaktere sind – sie sind alle perfekt ausgearbeitet und überzeugend.
Die Handlung hat mir von Anfang bis Ende sehr gut gefallen. Eine Frau, die sexuell nicht ausgelastet ist und es – auch gern mal härter – braucht. Ein Priester, der nichts vom Zölibat hält, sondern die Glaubenssache etwas anders auslegt. Die Story ist interessant und hat mich direkt mitgerissen, so dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die erotischen Szenen sind nichts für schwache Nerven, denn es geht wirklich heiß und nicht immer nur sanft her. Hier wird kein Blatt vor den Mund genommen. Auch sind die Sexszenen authentisch und realistisch gehalten.

Am Ende war ich total traurig, als das Buch ausgelesen war. Ich hätte immer weiterlesen können und hab mir direkt den zweiten Band geholt, auch wenn er mit dieser Geschichte hier an sich nichts zu tun hat.

Wer kein Problem mit einem obszönen Schreibstil hat, sollte auf jeden Fall zu dem Buch “Deadly Sin: The Priest” von Kitty & Mike Stone greifen. Die Handlung und die Charaktere haben mich total mitgerissen, so dass dieses Buch auf jeden Fall zu meinen Highlights gehört.

5/5 Punkte

(Perfekt!)

Vielen Dank an Mike Stone zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.