Allgemein

[Rezension] Leisa Rayven – Mister Romance

Autor: Leisa Rayven
Mister Romance


Übersetzer/in: Wiebke Pilz & Nina Restemeier
Verlag: LYX     I    Seiten: 448
Erscheinungstermin: 20. Dezember 2019
Boschiert: 12,90 €
E-Book: 9,99 €

Max Riley ist Mister Romance – der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen – fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei …


1. Mister Romance
2. Mister Secret (erscheint am 29.06.2020)

Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen. Das Cover hat mich sofort angesprochen. Ich finde es wirkt sehr modern und stimmig. Man sieht direkt, um welche Art von Genre es sich handelt und weckt keine falschen Erwartungen.

Der Schreibstil von Leisa Rayven hat mir unglaublich gut gefallen. Von der ersten Seite an ist er flüssig und gut zu lesen. Ich konnte mir die Szenen auch jederzeit bildlich sehr gut vorstellen.

Die Haupt- und Nebencharaktere haben mir auch sehr gut gefallen. Sie waren sehr sympathisch und ich habe sie im Laufe des Buches schon in mein Herz geschlossen.
Max Riley – Mister Romance – hat mich von Beginn an begeistert. Ich mochte seine Geheimnisse, war neugierig, was er zu bieten hat. Hier möchte ich natürlich nicht zu viel vorweg nehmen – ihr sollt das Buch ja schließlich selbst lesen.
Die Journalistin Eden Tate hat eine quirlige Art an sich, die einen immer wieder schmunzeln lässt.
Beide Charaktere haben wunderbar harmonisiert und waren gut ausgearbeitet. Sie waren sehr authentisch. Am Ende sind sie ihrer charakterlichen Linie in ihrem Handeln nicht mehr ganz so treu geblieben, was ich ein wenig schade fand.

Die Story an sich hat mir auch sehr gut gefallen. Aufgrund der Geheimnisse und Handlungen von Max Riley (hier kann ich euch nicht mehr verraten ohne zu spoilern) hatte sie totalen Reiz auf mich ausgeübt. Ich fand es aber schade, dass er sehr früh seine Gefühle offen gelegt hat, denn dadurch fehlte der Reiz.
Leisa Rayven hat der Geschichte aber tolle Tiefe gegeben, so dass es alles andere als ein oberflächlicher Liebesroman ist. Auch die Gefühle der Charaktere konnte sie wunderbar auf den Leser übertragen.
Leider kann ich nicht viel weiter zur Story schreiben, ohne euch eben zu viel zu verraten. In meinen Augen hat das Buch ganz stark angefangen, dann ist es aber nach der Hälfte immer weiter abgeflacht. Das Ende konnte mich leider auch nicht ganz so überzeugen, aber dennoch möchte ich den zweiten Band, der von einen Nebencharakter aus diesem Buch handelt, unbedingt lesen.

Der Liebesroman “Mister Romance” von Leisa Rayven hat in meinen ganz stark angefangen, aber ab der Hälfte immer mehr geschwächelt und mich nicht gänzlich überzeugt. Ich mag die Charaktere, den Schreibstil und den Grundkern der Story, aber dennoch gab es einige Punkte, die mich nicht überzeugen konnten oder mir nicht zugesagt haben.


3,5/5 Punkte
(Mehr als nur gut!)

Vielen Dank an den LYX Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.