Allgemein

[Rezension] M. D. Hirt -Bloody Marry Me: Böses Blut fließt selten allein

M. D. Hirt
Bloody Marry Me: Böses Blut fließt selten allein

Verlag: Dark Diamonds (Carlsen)
Seiten: 337
Erscheinungstermin: 30. Mai 2019

Taschenbuch: –
E-Book: 3,99 €

**Vampire-Glamour hinter den Kulissen**
Einen Rockstar zu lieben ist schon eine Herausforderung. Doch einen Vampir zu lieben, der Nacht für Nacht Bühnen rund um die ganze Welt bespielt, ist noch mal etwas ganz anderes. Vor allem jetzt, da Holly und Ray sich in die uralte Vampirstadt Vistren begeben. Schließlich bedeutet es nicht nur, dass Holly als einziger Mensch in einer Stadt voll von übersinnlichen und blutdürstigen Wesen leben wird, sondern auch Tür an Tür mit Rays Familie. Doch nichts ist wie es scheint und die Verbindung zwischen ihr und Ray ist außergewöhnlicher, als sie für möglich gehalten hätte…

3. Böses Blut fließt selten allein
4. Morgenstund hat Blut im Mund

Das Cover ist dem der vorherigen Bände sehr ähnlich, wodurch sie sehr gut zusammen passen. Man sieht auch hier einen Rockstar mit seiner Gitarre.

Die ersten beiden Bände haben mir ja sehr gut gefallen, so dass ich sehnlichst auf diesen Band gewartet habe. Und was soll ich sagen? Ich wurde wieder in keinster Weise enttäuscht. Auch hier mochte ich wieder den Humor von M. D. Hirt sehr gern, musste immer wieder lachen und einige Stellen auch unbedingt meinem Mann vorlesen. Der Schreibstil ist flüssig und gleichzeitig so bildgewaltig, dass sich die komplette Story wieder als Film in meinem Kopf abgespielt hat.

Als Protagonistin haben wir auch hier wieder die junge Frau Holly. Aufgrund der gewählten Ich-Perspektive kann man wieder super in die Gefühlswelt von Holly eintauchen und richtig mitfiebern. Sie ist weiterhin schlagfertig und lässt sich nicht so schnell unterkriegen. Sie ist mir einfach super sympathisch mit ihrer Dickköpfigkeit. Mir hat in diesem Band sehr gut gefallen, dass auch ihre verletzliche Seite mal zum Vorschein kommt.

Die Storys einiger Charaktere wurden hier weiterentwickelt und es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Da sich die Charaktere nun nach Vistren – der Vampirstadt – reisen, gibt es auch viele neue Charaktere und hier hatte ich auch ein paar Probleme, die ganzen Namen auseinander zu halten.

Die Handlung geht genau dort weiter, wo der vorherige Band aufgehört hat. Holly und Ray sind verheiratet und lernen jeweils ihre Schwiegereltern kennen. Die Story an sich vertieft sich und hält einige überraschende Wendungen bereit, mit denen man so einfach nicht rechnen kann. Mir hat die Vertiefung zusammen mit einem gelungenen Mix aus Emotionen und Spannung sehr gut gefallen, auch wenn das Tourleben, welches im Auftaktband sehr präsent war, gar keine Rolle mehr spielt. Auch hier wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste einfach weiterlesen.

Am Ende ist die Geschichte wieder offen, so dass man auf jeden Fall dem nächsten Band entgegenfiebert.

“Bloody Marry Me: Böses Blut fließt selten allein” von M. D. Hirt ist wieder eine gelungene Fortsetzung, in der die Story mit überraschenden Wendungen weiter vertieft wird. Ich mag die wundervollen Protagonisten und der Schreibstil ist einfach grandios. Es macht Spaß zu lesen, auch wenn ich in diesem Band mit den ganzen neuen Charakteren etwas Schwierigkeiten hatte.

4/5 Punkte
(Sehr gut)

Vielen Dank an den Verlag Carlsen (Dark Diamonds) und Netgalley zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und meine Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.


Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.