Allgemein

[Rezension] M. D. Hirt – Bloody Marry Me: Morgenstund hat Blut im Mund


M. D. Hirt
Bloody Marry Me: Morgenstund hat Blut im Mund

Verlag: Dark Diamonds (Carlsen)
Seiten: 347
Erscheinungstermin: 25. Juli 2019

Taschenbuch: –
E-Book: 3,99 €

**Im Licht der Morgensonne verblasst selbst Vampire-Glamour**
Auch ein Schloss und der damit verbundene Prunk kann Holly nicht über die Schattenseiten des Vampirdaseins hinwegtäuschen. Eines mörderischen Verbrechens beschuldigt, versuchen sie und die Nachtwesen der Band »Bloody Mary« Hollys Namen reinzuwaschen und den wahren Täter zu finden. Ray würde alles tun, um Holly vor der Gefahr zu retten. Doch das Sonnenlicht hat Einzug gehalten in die Stadt der Vampire und nichts verbirgt die Schatten der Gefahr besser…

Das Cover ist dem der vorherigen Bände wieder sehr ähnlich, wodurch sie sehr gut zusammen passen. Man sieht auch hier einen Rockstar mit seiner Gitarre.

Die vorherigen Bände haben mir ja sehr gut gefallen, so dass ich schon auf diesen Band gewartet habe. Auch in diesem Band habe ich den Humor von M. D. Hirt geliebt, wir haben anscheinend den gleichen. Immer wieder musste ich lachen und einige Stellen mal wieder unbedingt meinem Mann vorlesen. Ich glaube, er war schon etwas genervt 😀 Der Schreibstil ist auch hier flüssig und gleichzeitig so bildgewaltig, dass sich die komplette Story wieder als Film in meinem Kopf abgespielt hat.

Zu den Charakteren muss ich wohl nichts weiter sagen, denn wir kennen sie bereits aus den vorherigen Bänden. Einige gewinnen weiter an Tiefe, man erfährt mehr über ihre Vergangenheit. Auch die Protagonistin Holly entwickelt sich charakterlich weiter, was mir sehr gut gefallen hat. Alle haben für mich authentisch und nachvollziehbar gehandelt.


Die Handlung geht genau dort weiter, wo der vorherige Band aufgehört hat. Wir befinden uns immer noch in der Stadt der Vampire. Die Story an sich vertieft sich und hält wieder einige überraschende Wendungen bereit, mit denen man so einfach nicht rechnen kann. Es werden Dinge aufgeklärt, aber am Ende gibt es immer noch ein paar offene Fragen. Deshalb hoffe ich auf Folgebände.

Mir hat die Vertiefung zusammen mit einem gelungenen Mix aus Emotionen und Spannung sehr gut gefallen. Besonders das Zusammenspiel von Holly und Ray in der zweiten Hälfte mochte ich. Die beiden harmonieren einfach super zusammen und man spürt selbst als Leser die Anziehungskraft. Den Mittelteil des Buches empfand ich als ein wenig langatmig, aber das wurde am Ende wieder wettgemacht.

“Bloody Marry Me: Morgenstund hat Blut im Mund” von M. D. Hirt ist wieder eine gelungene Fortsetzung, in der die Story mit überraschenden Wendungen weiter vertieft wird. Das Zusammenspiel der Protagonisten ist einfach toll und der Schreibstil ist einfach grandios. Es macht Spaß zu lesen, auch wenn ich den Mittelteil als etwas langatmig empfunden habe.

4/5 Punkte
(Sehr gut)

Vielen Dank an den Verlag Carlsen (Dark Diamonds) und Netgalley zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und meine Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.


Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.