Rezension

[Rezension] Tina Filsak – Micah: Gefährtenbande reloaded

Tina Filsak
Micah: Gefährtenbande reloaded

Verlag: –        I    Seiten: ca. 351
Erscheinungstermin: 5. September 2019
(die überarbeitete Version – die vorherige Version erschien bereits im Jahr 2015)
Taschenbuch: 15,95 
Ebook: 5,99 €
 

Micah ist ein Kämpfer. Der musste er werden, um seine gewalttätige und ihn missbrauchende Familie zu überleben. Und um seiner Gabe standzuhalten … Micah ist ein Empath, er empfängt die Gefühle und Gedanken der Menschen um sich. Kann ihnen ebenso wenig entkommen wie der Krankheit, die seinen Körper nach und nach zerstört. Micah weiß, er hat den Kampf eigentlich längst verloren. Trotzdem versucht er durchzuhalten so lange es nur geht, den Tod stets vor Augen. Doch eines Nachts trifft er auf den geheimnisvollen Krieger Darius. Danach ist nichts mehr, wie es war.

Lass dich von Micah in eine fantastische Welt voller Magie entführen.

Micah Gefährtenbande – reloaded ist der überarbeitete Auftakt zur Urban-Fantasy-Serie Micah. Der Originalband 1 wurde in zwei Bücher aufgeteilt, ist jedoch im Original noch unter dem alten Titel Gefährtenbande erhältlich.
Es ist die Welt der
Menschen, wie wir sie kennen.
Es ist eine Welt voller Geheimnisse.
Auf der einen Seite die Technologie und Menschen, auf der anderen die geheime Welt der Anderen. Im Verborgenen existieren SIE, die Wesen aus unseren Träumen und Geschichten. Drachen, Gestaltwandler, Vampire oder Dämonen leben mit und unter uns, nach ihren eigenen Regeln und Gesetzen. Diese Welt ist manchmal grausam und brutal, hat aber auch zuckersüße, romantische Aspekte. BDSM ist ein Teil dieser Welt, der immer wider anklingt, doch der Hauptteil der Geschichte
handelt von Micah und seinem Rudel, seiner selbst gewählten Familie.
Wer Probleme mit Homoerotik, polyamorösen Beziehungen oder expliziten Beschreibungen von Gewalt hat, sollte vom Lesen der Geschichte Abstand nehmen.

1. Gefährtenbande reloaded
2. Die Probewoche
3. Schottische Überraschung
4. Machtkämpfe
5. Neue Bande
6. Dämonenherz & Katzenjammer
7. Jingle Bells
8. Happy New Year
9. Special Forces
10. Am Ende bleibt die Hoffnung
11. Ein Tiger zum Verlieben
12. Familienangelegenheiten
13. Erfüllte Wünsche
14. Dämonen der Vergangenheit
15. Im Fadenkreuz
16. Drachenkrieg
17. Rudelalltag
18. Verpflichtungen
19. Geheimmission
20. Schattendämon
21. Vaterpflichten
22. – ?

Auf das Buch bin ich erst aufmerksam geworden, nachdem ich über Skoutz Kontakt mit der Autorin hatte. Ich muss gestehen, dass ich das Cover – sorry – wirklich unheimlich schrecklich finde. Es ist einfach total schlecht gemacht. Nichts wirkt auf mich stimmig und es ist auch überhaupt nicht ansprechend. Wenn ich den Kontakt nicht gehabt hätte, hätte ich das Buch niemals gelesen.

Bei diesem Buch handelt es sich um eine überarbeitete Version – das steht auch direkt vorne im Buch drin. Tina Filsak hat über die Jahre dazugelernt und dies dann noch einmal angepasst. Mir hat ihr Schreibstil ganz gut gefallen, auch wenn es sich ab und zu ein wenig holprig gelesen hat. Sie benutzt immer noch gern verschachtelte Sätze und ich glaube, ein richtiges, professionelles Lektorat fehlt noch. Dennoch war der Schreibstil überwiegend sehr gut, flüssig und bildgewaltig.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Zu Beginn eines jeden Kapitels steht immer der Name, bei dem man sich befindet, und eine Kapitelüberschrift, die zum Inhalt passt. Dadurch behält man auch sehr gut den Überblick.
Als Hauptcharakter haben wir Micah – einen jungen Mann, der am Anfang des Buches kurz vor dem Tod steht. Er ist krank und weiß, dass er nicht mehr lang zu leben hat. Ich mochte Micah, auch wenn er sich in meinen Augen – also für meinen Geschmack – zu schnell zu stark entwickelt hat. Natürlich kann er vor seiner Krankheit auch so stark gewesen sein, aber er war für mich einfach zu durchsetzungsstark in der Umgebung der neuen Charaktere.
Bei dem ein oder anderen Charakter – wie zum Beispiel bei Darius – hätte ich mir noch etwas mehr Tiefe gewünscht. Aber ich denke, mich erwartet ja auch noch einiges in dem zweiten Band. Der gehört ja ursprünglich noch zum ersten Band und wurde nur aufgrund der Länge abgetrennt.
Sonst fand ich die Handlungsweisen aber sehr authentisch und ich bin gespannt, was uns die Charaktere noch alles zu bieten haben.

Die Handlung hat mir von der ersten Seite an sehr gut gefallen. Sie ist spannend und emotional gestaltet. Es gibt einige Dinge, die recht vorhersehbar sind, aber auch einige, die sehr überraschend kommen. Ich bin froh, dass ich mit der Autorin Kontakt hatte und dadurch das Buch gelesen habe. Mich konnte die Geschichte überzeugen. Auch die expliziten Sexszenen, die extremes BDSM enthalten. Es war manchmal schon sehr brutal, darauf sollte man auf jeden Fall gut vorbereitet sein. Aber auch dazu hat Tina Filsak vorher etwas erwähnt, so dass man nicht allzu überrascht darüber ist.
Ich möchte die Geschichte auf jeden Fall weiter verfolgen.

Mich konnte Tina Filsak mit dem Inhalt von “Micah: Gefährtenbande reloaded” auf jeden Fall überzeugen können. Auch wenn es in meinen Augen ein paar wenige Schwächen aufweist, möchte ich die spannende und emotionale Handlung gespickt mit expliziten BDSM-Szenen auf jeden Fall weiter verfolgen.

4/5 Punkte
(Sehr gut!)
Vielen Dank an Tina Filsak zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

1 Comment

  1. karin

    10. April 2020 at 14:53

    Hallo liebe Charleen,

    schön, dass Du bestimmte Aspekte des Romanes angesprochen hast.

    Nun ich habe damit kein Problem, denn ich finde jeder soll so leben können/dürfen wie es ihm/ihr gefällt, wenn kein anderer gestört wird.

    Aber es gehört für mich persönlich nicht in meine Lesewelt und damit wünsche ich möglichen Lesern viel Spaß dabei.

    Bleibt gesund..LG..Karin..

Hinterlasse ein Kommentar

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss ich darauf bestehen,

dass Ihr die Richtlinien akzeptiert bevor Ihr kommentiert.